Laura Graßie

Laura Graßie, LL.M.

Rechtsanwältin | Teamleiterin

Kurzvita

Laura Graßie leitet als Rechtsanwältin und zertifizierte Datenschutzbeauftragte eines unserer Teams in Köln. Sie berät mit ihrem Team schwerpunktmäßig mittelständische Unternehmen, internationale Konzerne sowie staatliche Institutionen in allen Fragen des Datenschutzes. Zu ihren Mandanten zählen insbesondere renommierte Universitäten und bekannte z.T. weltweit agierende gemeinnützige Organisationen. Neben ihrer umfassenden Expertise im Datenschutzrecht verfügt sie über ausgeprägte Kenntnisse zum Mitarbeiterdatenschutz.

Beruflicher Werdegang
  • Mehrjährige rechtsanwaltliche Erfahrung in den folgenden Bereichen: Datenschutzrecht (Tätigkeitsschwerpunkt Bankendatenschutz/ Internationaler Datenschutz) IT-Recht, Urheberrecht, Medienrecht
  • Zertifizierte Datenschutzbeauftragte (TÜV Süd)
  • Frühere Mitarbeiterin eines international agierenden deutschen Rundfunkunkveranstalters in Köln
  • Frühere Mitarbeiterin eines international agierenden deutschen Medienunternehmens in Bonn
  • Frühere Mitarbeiterin in verschiedenen wirtschaftsrechtlich, marken- und medienrechtlich spezialisierten Kanzleien in New York, Paris und Köln
Tätigkeitsschwerpunkte
Ausbildung
  • Masterstudium „Medienrecht“ an der Universität Mainz
  • Masterthese zum Thema “Der Fall Böhmermann: Schmähkritik oder Meinungsfreiheit? – Abwägung im Lichte der Konvergenz der neuen Medien”
  • Theoretische Kenntnisse Fachanwalt Urheber- und Medienrecht gem. § 14 j FAO
  • Referendariat am Landgericht Düsseldorf
  • Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Trier, Bonn und Köln mit Schwerpunkt im Medien-, Kommunikations-, Datenschutz- und Internetrecht
  • Fachspezifische Fremdsprachenausbildung im Anglo-Amerikanischen Recht (FFA) an der Universität Trier
  • Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch, Französisch
Branchen
Banken
Finanzdienstleister
Bildung
Consulting & freie Berufe
Gesundheitsdienstleister & Krankenhäuser
Kirchen & gemeinnützige Organisationen
Logistik & Verkehr
Pharma & Forschung