Dr. Karsten Kinast

RA Dr. Karsten Kinast, LL.M

Geschäftsführender Gesellschafter

Kurzvita

Dr. Karsten Kinast ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von KINAST Rechtsanwälte. Er ist externer Datenschutzbeauftragter diverser – vor allem auch internationaler – Großkonzerne, Banken und Versicherungen. Mandanten schätzen seine praxisnahe datenschutzstrategische Beratung sowie die datenschutzrechtliche Parteivertretung etwa im Diskurs mit Aufsichtsbehörden. Herr Dr. Kinast zeichnet sich durch seine langjährige rechtsanwaltliche Erfahrung und Expertise im Datenschutzrecht aus und ist einer der am häufigsten empfohlenen Datenschutzrechtlern unter deutschen Juristen. Er gilt als einer der namhaftesten Experten im Datenschutzrecht. Er doziert, referiert und veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu datenschutzrechtlichen und IT-rechtlichen Themen. Weiterhin agiert Herr Dr. Kinast als Externer Compliancebeauftragter für diverse Unternehmen verschiedener Branchen.

Beruflicher Werdegang
  • Langjährige rechtsanwaltliche Erfahrung im Datenschutzrecht, IT-Recht, Urheberrecht und Medienrecht sowie im Bereich Compliance
  • Zugelassener Rechtsanwalt bei der Rechtsanwaltskammer in Köln und eingetragener europäischer Anwalt bei der österreichischen Rechtsanwaltskammer Wien
  • Zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV Nord)
  • Lehrbeauftragter der Hochschule Fresenius, mit Vorlesungen im Zivil- und Medienrecht sowie im Datenschutzrecht
  • Lehrbeauftragter der University of Applied Sciences Europe - Iserlohn, Berlin, Hamburg mit Vorlesungen im Datenschutzrecht und Urheberrecht
  • Fellow Analyst bei KuppingerCole
  • Vortragstätigkeit zum Datenschutz-, Medien- und Urheberrecht im In- und Ausland
  • Mitglied im „Data and Ethics Board“ des von der Europäischen Union geförderten Social Sentiment Index (SIXX) Projektes
  • Mitglied der Kantara Initiative mit Sitz in Delaware, U.S.A., einer Non-Profit Organisation, die sich der Förderung technischer und rechtlicher Innovation im Zusammenhang mit Digitalen Identitätsmanagement widmet
  • Autor verschiedener juristischer Fachpublikationen - regelmäßig in der Neuen Juristischen Wochenschrift sowie zuletzt Bearbeiter im Kommentar zum BDSG und zu den Datenschutzvorschriften des TKG und TMG, Taeger / Gabel (Hrsg.)
  • Früherer Mitarbeiter mittelständischer Kanzleien, verschiedener juristischer Universitätsinstituten, der Bertelsmann AG, der Deutschen Welle sowie der Austro Mechana Verwertungsgesellschaft für Musikrechte
Tätigkeitsschwerpunkte
  • Konzerndatenschutz, Internationaler Datenschutz, Gesundheitsdatenschutz und Versicherungsdatenschutz
  • Anwaltliche Beratung im Medien- und Urheberrecht
Ausbildung
  • Doktoratsstudium an der Universität Wien mit Dissertation zum Europäischen Urheberrecht
  • Nach dem rechtswissenschaftlichen Studium in Köln und Barcelona Masterstudium „European Legal Informatics Study Programme“ (EULISP) an den Universitäten Hannover und Wien. Masterthese zum Europäischen Urheberrecht.
  • Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch
Branchen
Banken
Finanzdienstleister
Bildung
Cloud-, IT-Dienstleister & Softwarehersteller
Consulting & freie Berufe
Groß- und Einzelhandel
Kirchen & gemeinnützige Organisationen
Marketing & Advertising (online & offline), Behavioural Targeting
Medien, Internet, mobile- & e-Business
Pharma & Forschung
Produzierendes Gewerbe (Industrie)
Telekommunikation
Versicherungen & Versicherungsdienstleister